Headline
×
Seite wird geladen

···

Landesliga qualifiziert sich für die Finalserie!

13.05.2022 - von Dominik Günthner; Foto: Sandra Cermak


Landesliga qualifiziert sich für die Finalserie!

Nach zweifacher Overtime steht der Finalist dann fest.

LL: BK Klosterneuburg 6ers vs. LIONS 90:91 (41:27)

Nach dem späten 95:90 Sieg im Hinspiel und somit einem fünf Punkte Polster, ging es bereits fünf Tage später in Klosterneuburg um den Finaleinzug. Beide Teams starteten verhalten, die Gastgeber konnten sich jedoch früh ein wenig absetzen. Bereits im ersten Viertel war man 9:21 hinten, konnte aber vor der Viertelpause auf 14:21 verkürzen.

Im zweiten Viertel starteten dann beide Teams wieder ausgeglichen, aber wieder setzten sich die erfahrenen Klosterneuburger ab. Man verlor auch den zweiten Abschnitt deutlich mit 13:20 und ging mit einem 14 Punkte Defizit (27:41) in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel eröffneten die Klosterneuburger mit einem Dreier, jedoch hatten die Traiskirchener nun, nachdem sie sich in der ersten Halbzeit noch schwerer getan hatten, den Kampf angenommen. Zur Hälfte des Viertels hatte man den Abstand auf zehn Punkte verkürzt und vor allem defensiv waren die Recken aus Traiskirchen nun aufmerksamer und sammelten Mal um Mal die verworfenen Würfe der Klosterneuburger ein. Man versuchte mehr und mehr schnell nach vorne zu spielen. Vor dem entscheidenden Viertel stand es dann 46:56 nachdem man das Viertel mit 19:15 für sich entscheiden konnte.

Im letzten Viertel konnte sich kein Team einen entscheidenden Vorteil erspielen. Es war ein stetiges Auf und Ab aus Sicht der Traiskirchener, so dass selbst zwei Minuten vor Schluss die Gastgeber wie der Finalist aussahen. Doch die LIONS gaben nie auf und bewiesen Herz. So konnten die Löwen in der letzten Minute den zehn Punkte Rückstand durch einen 6:1 Lauf auf fünf Punkte verkürzen und es musste in der Verlängerung entschieden werden, wer das Finale spielen darf.

In der ersten Verlängerung attackierten vor allem die Traiskirchener immer wieder den Korb und konnten sich so auch viele Freiwürfe erarbeiten. Am defensiven Ende der Traiskirchner konnten sich die Klosterneuburger aufgrund ihrer Erfahrung oftmals einfache Korbleger erarbeiten. 8:8 endete die erste Overtime, 77:82 für die Gastgeber und so gab es weitere fünf Minuten Spielzeit.

Die zweite Verlängerung starteten die LIONS mit einem 4:0 Lauf. Die Klosterneuburger wirkten nun sehr erschöpft und die Löwen ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Aufgrund ihrer nun sehr konzentrierten Defensive und der klaren Offensive, in der man immer wieder den Korb attackierte und die Klosterneuburger zu Fouls zwang, konnten die Löwen am Ende der zweiten Verlängerung feiern und den Einzug ins Finale perfekt machen. Man gewann die zweite Overtime mit 14:8, zum Endstand von 91:90 für die LIONS.

Kühteubl 26, Lesny 16, Müller 12, Polt 11, Traumüller 11, Winkler 9, Enzersdorfer 6, Hofstädter, Julian, T., Lisancic, Wurzer;

Coach Günthner: "Glückwunsch an die Jungs. Wir haben nie aufgegeben und vor allem in der zweiten Halbzeit den Kampf angenommen. In der Verlängerung haben wir dann die richtigen Entscheidungen getroffen. Jetzt wollen wir das Double in der Finalserie perfekt machen!"