Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Wichtiger Sieg gegen die Timberwolves

13.01.2021 - von Mateja Juric Foto: Cermak


Wichtiger Sieg gegen die Timberwolves

Unsere LIONS gewinnen verdient gegen die Vienna D.C. Timberwolves mit 89:78. Zwischenzeitlich machten sie das Spiel spannender, als es hätte sein müssen, aber der Sieg war zu keiner Zeit im Spiel in Gefahr.

Markus Pinezich schickt Kamber, Ray, Spaleta, Koljanin und Gvozden aufs Feld, während sich Hubert Schmidt für Nikolic, D´Angelo, Szkutta, Lohr und John entscheidet.

Den Sprungball gewinnen die Wiener für sich, können aber nicht scoren. Doch auch unsere Löwen bleiben im ersten Angriff ohne Erfolg. Die ersten drei Minuten sind von Fehlwürfen auf beiden Seiten geprägt- sowohl die LIONS als auch die Timberwolves konnten erst fünf Punkte erzielen. In den folgenden Minuten agieren beide Mannschaften treffsicherer. Nach sechs gespielten Minuten steht es 15:12 für die Löwen. Daraufhin gelingt es unserem Team sich einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. Der erste Spielabschnitt endet mit 28:21.

Den Timberwolves gelingt es zu Beginn des zweiten Viertels den Abstand zu verkürzen. Bei 30:28 zieht Pinezich die Reißleine und bittet zur Auszeit. Das Timeout soll Früchte tragen, denn den Löwen gelingt es daraufhin wieder auf plus sieben zu stellen. Sie bauen diesen Vorsprung auch noch weiter aus ? drei Minuten vor dem Ende steht es 45:31 für unsere LIONS. Die Timberwolves tun sich sichtlich schwer unsere Löwen im Angriff zu stoppen. Das zweite Viertel endet mit 54:37.

Den ersten Korb in der zweiten Spielhälfte machen die Vienna D.C. Timberwolves. Die LIONS sind aber auch erfolgreich. Daraufhin übernehmen die Wiener das Ruder und stellen auf 56:45. Unser Headcoach nimmt sein erstes Timeout. Das plus elf können unsere Löwen für die ersten fünf Minuten halten, auch wenn die Timberwolves kämpfen und durchaus aggressiver spielen als im zweiten Viertel. Diese Aggressivität macht den LIONS im Laufe der weiteren Minuten immer mehr zu schaffen. Die Wiener können mitunter sogar auf minus sieben verkürzen. Unsere LIONS lassen sich die Führung jedoch nicht nehmen und erhöhen die Führung wieder.  Der dritte Spielabschnitt endet mit 73:61.

Das letzte Viertel wird mit Fehlwürfen auf beiden Seiten eröffnet. Danach legen die Timberwolves einen 4:0 Run hin, woraufhin Pinezich ein Timeout nimmt. Unseren Löwen gelingt in den Anfangsminuten leider sehr wenig. Nach vier gespielten Minuten steht es 77:69. Unsere Löwen kommen aber wieder in Form und erhöhen auf plus 12. Die Führung lassen sie sich auch nicht mehr nehmen. Unsere LIONS gewinnen verdient mit 89:78.

Den Großteil des Spiels zeigten unsere Löwen großartige Leistungen, dennoch machte man die Begegnung teilweise spannender, als sie hätte sein müssen. Durch Schwächephasen in der zweiten Halbzeit ließ man die Vienna D.C. Timberwolves teilweise auf 6-7 Punkte herankommen. Diese Phasen müssen abgelegt werden, um am 24.1. in Gmunden eine Chance zu haben. Alles in allem war es aber ein gutes Spiel und der Sieg war mehr als verdient.

LOUD. PROUD. LIONS