Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U19 Red mit Sieg und Niederlage in ÖMS!

25.01.2020 - von Dominic Muehlbacher; Foto: Sandra Cermak


U19 Red mit Sieg und Niederlage in ÖMS!

Bereits am vorherigen Wochenende mussten die LIONS eine bittere Niederlage gegen die Timberwolves einstecken. Diesen Samstag klappt es dann endlich mit einem Sieg gegen das LZ Salzkammergut.

U19 Red: Vienna D.C. Timberwolves vs. LIONS 105:58 (49:33)

Die Junglöwen hatten sich viel vorgenommen für diese Partie, wurden doch die vorherigen Spiele allesamt verloren, obwohl man immer auf Augenhöhe mit den Gegnern war. Im ersten Viertel entwickelte sich ein harter Kampf, den die U19 Red durch gute Offense mit 24:26 für sich entscheiden konnte. Danach verlor das Spiel der Löwen immer mehr seine Struktur. Geprägt von vielen Einzelaktionen und schwacher Defense verlaufen die nächsten drei Abschnitte. Nach dem Spiel nahmen sich die LIONS vor, aus ihren Fehlern zu lernen, um bereits am kommenden Wochenende auf die Siegerstraße zurückzukehren.

Lesny, Polt je 11, Kühteubl, Ottenschläger, Zuleck je 10, Julian, Schönerstedt je 3, Schwarzenecker;

U19 Red: LZ Salzkammergut vs. LIONS 70:72 (43:33)

Der Gameplan steht fest, die Löwen wollen ihrer Favoritenrolle trotz der langen Anreise nach Gmunden gerecht werden. Zunächst gelingt das auch und im ersten Viertel geben die LIONS den Ton an. Die Gastgeber wechseln nach fünf Spielminuten auf Zonenverteidigung, was die Löwen vor kein Problem stellt. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts führen die Traiskirchner mit 11:19, durch Unachtsamkeiten in der Schlussminute endet das Viertel aber mit 16:19.

Bis zur Halbzeitpause stellt sich die andauernde Zonenverteidigung für die LIONS als problematisch dar. Freie Werfer werden gefunden, die Würfe aber nicht immer verwertet. Das Selbstvertrauen der Löwen sinkt und das wirkt sich auf die Verteidigung aus. Ganze 27(!) Punkte werden in diesem Abschnitt zugelassen, gleichzeitig aber nur 14 erzielt. Mit -10 geht es in die Pause.

Im dritten Viertel zeigen die LIONS dann ihr Können in der Defense. Offensiv läuft es weiterhin schleppend. Es wird auf jeden Fall wesentlich besser als Team agiert als in der ersten Halbzeit. Das Ziel den Rückstand aufzuholen wird erfüllt und mit -4 beginnt der Schlussabschnitt.

Dort geht es dann hin und her. 4 Dreipunkter in 4 Minuten bringen dann endlich den Ausgleich und im Anschluss gleich die Führung ?  zwei Minuten vor dem Ende. Diese wird über die Zeit gebracht und ein knapper 70:72 mit nach Hause genommen.

Schönerstedt 12, Hoffer-Toth 11, Polt 10, Kühteubl 9, Lisancic 8, Müller, Traumüller je 7, Lesny 6, Cermak 2, Schwarzenecker, Zuleck;

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Traiskirchen LIONS Young & Wild Red2/04
2Alligators MU19/11/24
3SKN St. Pölten1/13
4Basket Dukes I1/13
Tabelle ÖMS
Nr.TeamW/LPunkte
1Oberwart Gunners ÖMS16/133
2Vienna D.C. Timberwolves11/628
3UBSC VOGL&CO Juniors12/428
4LZ Traiskirchen LIONS Young & Wild9/725
5Raiffeisen Flyers Wels9/725
6SKN St. Pölten9/624
7Basket Dukes5/1222
8ece Kapfenberg Bulls Superliga MU196/820
9LZ Salzkammergut ÖMS MU191/1517
10BC Hallmann Vienna1/1315
Termine
29.02.2020
14:30
SKN St.Pölten    Lions U19 Red
07.03.2020
15:00
Lions U19 Red    Bulls
Endstand

70

72

Scorer
Schoenerstedt 12, Hoffer-Toth 11, Polt 10, Kuehteubl 9, Lisancic 8, Mueller, Traumueller je 7, Lesny 6, Cermak 2, Schwarzenecker, Zuleck;