Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Knappes Spiel in Wien

06.01.2020 - von Noah Ottenschlaeger, Foto: Franz Michalski


Knappes Spiel in Wien

Das Spiel entschied sich erst in der letzten Minute.

D.C. Vienna Timberwolves vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS 83:76 (19:14, 44:38, 64:52)

Die Löwen starten in das Auswärtsspiel mit Shawn Ray, Paul Isbetcherian, Jan Razdevsek, Aleksandar Andjelkovic und Maris Ziedins. Die Gastgeber beginnen mit Szkutta, Hofbauer D`Angelo, Nikolic und Reichle.

Die Wolves sind in den ersten Minuten treffsicher und verwandeln ihre Dreipunktewürfe. Insbesondere Point-Guard Jakob Szkutta ist auf beiden Seiten des Balls involviert und verwertet in den ersten 4 Minuten zwei Dreier. Bei den Löwen übernimmt anfangs Routinier Shawn Ray die offensive Verantwortung. Das Viertel endet mit einer 5-Punkte-Führung für die Gastgeber.

Die LIONS starten ins zweite Viertel mit einem 2:9-Run und können kurzzeitig die Führung ergreifen. Daraufhin normalisiert sich das Spielgeschehen auf beiden Seiten. Die Löwen versuchen in dieser Hälfte ihre Inside-Spieler in Szene zu setzen, und es funktioniert. Zu Ende des zweiten Viertel hat Maris Ziedins 17 Punkte produziert.

Im dritten Viertel können die Wolves durch ihr schnelles Spiel für viel Unruhe in den Reihen der LIONS sorgen und sich um 10 Punkte absetzen. Die Löwen hatten in diesem Abschnitt nicht immer die richtige Antwort parat. Trotz eines schwierigen Viertels auf beiden Seiten des Balles bleiben die Traiskirchner im Spiel und beweisen mentale Stärke.

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS kämpfen sich in den letzten 10 Minuten zurück und liegen bei eineinhalb Minuten nur mehr um 2 Punkte zurück. In den letzten Minuten verwerten die Löwen ihre Chancen nicht hochprozentig genug, um den Sieg einzufahren. Trotz der bitteren Niederlage können klare Fortschritte erkannt werden!