Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Erfolgreicher Start in die Landesliga Saison!

05.10.2019 - von Markus Pinezich; Foto: Sandra Cermak


Erfolgreicher Start in die Landesliga Saison!

In einer defensiv orientierten Partie gewinnen die Jungloewen auch das erste Landesliga Spiel der Saison gegen Herzogenburg mit 54:50.

U19 Red: LIONS vs. Herzogenburg 54:50 (27:33)

In einem von Runs geprägtem Spiel schreiben die Gäste aus Herzogenburg zuerst an, ehe die LIONS mit zwei erfolgreichen Dreiern sowie einem Korbleger auf 8:2 davonziehen. Diese Führung halten die Junglöwen bis zur ersten Viertelpause. Stand: 20:14.

Im zweitenViertel folgt die schwächste Phase der LIONS. Während im Angriff nichts mehr gelingt, nützt Herzogenburg die Unachtsamkeiten und bestraft diese eiskalt. Die junge Mannschaft wirkt deutlich verunsichert und beendet die erste Halbzeit mit einem 0-10 Run. Halbzeitstand: 27:33.

Die zweite Halbzeit bietet den Zuschauern im Lions Dome zwar kein schön anzuschauendes, jedoch sehr kampfbetontes Spiel. Während sich die Gäste weiterhin in ihrer Zonenverteidigung taktisch klug verbunkern und den LIONS offensiv nur wenig gelingen will, ist es vorallem die Verteidigung auf Seiten der Junglöwen, die sich nach dem letztenViertel enorm gesteigert hat. Somit entsteht in diesem Spielabschnitt ein "LowScoring Game", welches die Heimmannschaft mit 10:9 für sich entscheidet. Stand nach dem dritten Viertel: 37:42.

Die ersten 5 Minuten des letzten Viertels zeigen sich unverändert. Beim Stand von 42:48 (noch 5 Minuten zu spielen) erhöhen die LIONS noch einmal die Intensität in der Verteidigung. Dies führt zu zahlreichen Ballverlusten auf Seiten der Gäste .Zwar ist die Trefferquote jenseits der 3-Punkte-Linie weiterhin katastrophal, den Unterschied machen jedoch die "Offensiv Rebounds". Die Junglöwen holen in dieser Sequenz 8 Rebounds im Angriff und lassen keinen einzigen in der Verteidigung zu. Dies führt zu dem entscheidenden 12:2 Run in den letzten Minuten des Spiels. Endstand: 54:50!

Müller 17, Hoffer-Toth 13, Zuleck 6, Lesny, Traumüller je 5, Polt 4, Julian, Kühteubl je 2, Lisancic, Ottenschläger, Schwarzenecker;

Fazit: Dieses Spiel war zwar nicht schön anzusehen, es zeigt jedoch das Potential, welches in dem sehr jungen Löwenrudel steckt. Wie bereits im letzten Spiel ist es gelungen, die kritischen Phasen als Team zu überstehen und sich einen Sieg zu erkämpfen .Jetzt heißt es, die qualitativ hochwertigen Minuten in jedem Spiel zu erhöhen, um am Ende das Maximale rausholen zu können.

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Traiskirchen LIONS Young & Wild Red2/04
2Alligators MU19/11/24
3SKN St. Pölten1/13
4Basket Dukes I1/13
Tabelle ÖMS
Nr.TeamW/LPunkte
1Oberwart Gunners ÖMS17/135
2UBSC VOGL&CO Juniors13/531
3Vienna D.C. Timberwolves12/630
4LZ Traiskirchen LIONS Young & Wild11/729
5Raiffeisen Flyers Wels11/729
6SKN St. Pölten10/828
7ece Kapfenberg Bulls Superliga MU197/1125
8Basket Dukes6/1224
9BC Hallmann Vienna2/1620
10LZ Salzkammergut ÖMS MU191/1719
Endstand

54

50

Scorer
Mueller 17, Hoffer-Toth 13, Zuleck 6, Lesny, Traumueller je 5, Polt 4, Julian, Kuehteubl je 2, Lisancic, Ottenschlaeger, Schwarzenecker;