Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U10 Red mit Niederlage und Sieg in Klosterneuburg!

10.03.2019 - von Arsineh Steiner; Foto: Franz Michalski


U10 Red mit Niederlage und Sieg in Klosterneuburg!

Am Anfang war der Schatten… Das Licht kam leider zu spät um gegen Mistelbach I noch zu gewinnen. Gegen die Dukes II gab es wie erwartet keine Probleme.

LIONS U10 Red vs. Mistelbach Mustangs I 31:41 (9:27)

Nach einer total verschlafenen ersten Hälfte,zeigen die LIONS erst in der zweiten Hälfte, was sie können.

Die LIONS starten wie versteinert in das ersteViertel (2:12). Unsere Defense: so löchrig wie das Dach im Happyland und dieOffense: so desolat wie die Infrastruktur dort. Einzig Fangl kann nach einem10:0 Run der Mistelbacher das erste Mal anschreiben.

Im zweiten Viertel (7:15) setzt sich dieserTrend leider fort. Das Selbstvertrauen scheint wie weggeblasen und speziellWeissenböck, die Nr. 5 der Mistelbacher (26 von 41 Punkten), ist schwer unterKontrolle zu bringen.

In der Pause nahmen sich die Spieler dannendlich die Worte zu Herzen: Die Partie ist verloren, aber wir sind Löwen und kämpfenbis zum Schluß!

So klappte im 3. Viertel (10:3) die Offenseauf einmal besser und auch die Gegner hatte man besser unter Kontrolle. Sooookämpfen Löwen!

Auch das letzte Viertel (12:11) konnte man fürsich entscheiden, was aber leider am Endstand der Partie nichts mehr änderte.Leicht ersatzgeschwächt mit 9 Löwen angetreten, müssen wir mit -10 Punktenunsere höchste Niederlage einstecken.

Fangl 11, Steiner 10, Neunkirchner 5, Kohlert 3, Luc 2, Eggenweber, Farmer, Özkul, Pöschl;

LIONS U10 Red vs. Klosterneuburg Basket DukesII ?51:8 (29:2)

Nach dem schweren ersten Spiel, sollten ineiner entspannten Partie alle Löwen genug Spielzeit bekommen, um sich in dieTrefferliste eintragen zu können.

Das erste Viertel (21:0) gegen die Mädchen ausKlosterneuburg ist geprägt von vielen Steals, daraus resultierenden Turnoversund entsprechend vielen Korberfolgen.

In den restlichen Vierteln:? 2. Viertel (7:2),? 3. Viertel (8:0) und 4. Viertel (14:6) kommenvor allem jene Löwen zum Zug, die im ersten Match nicht ganz so viel Spielzeitbekommen haben. Vor allem Eggenweber und Pöschl konnten hier überzeugen undeinige schöne Körbe werfen. Ein versöhnlicher Abschluss, bei dem tatsächlichalle Spieler scoren konnten und die übliche Trefferliste „auf den Kopf“ stellten:Bravo!!

Özkul 12, Eggenweber 8, Neunkirchner und Fanglje 7, Pöschl 6, Kohlert 4, Luc 3, Farmer und Steiner je 2;

Ein lehrreiches Wochenende aus dem jedereinzelne Spieler die Überzeugung mitnehmen kann, dass wir auch gegen die Titelanwärterdominieren können, so wie wir es in der zweiten Hälfte gegen Mistelbach gezeigthaben.

Dieses Selbstvertrauen gilt es den Spielern jetzt Training für Training und in denverbleibenden zwei Partien im Grunddurchgang, einzuimpfen! Löwen kämpfen! IMMERund ÜBERALL!!

Danke auch an die Unterstützung der mitgereisten Eltern!!

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Basket Dukes U1010/020
2Traiskirchen LIONS Young & Wild Red8/216
3UKJ Mistelbach Mustangs U10 I7/114
4Wiener Neustadt5/510
5UKJ Bruck/Leitha5/510
6UBC St. Pölten5/310
7UWW/Mödling U103/66
8Baden Black Jacks3/66
9Alligators U103/16
10UKJ Mistelbach Mustangs U10 II2/64
11Traiskirchen LIONS Young & Wild White1/82
12Basket Dukes U10 II0/40
Endstand

41

31

Scorer
Fangl 11, Steiner 10, Neunkirchner 5, Kohlert 3, Luc 2, Eggenweber, Farmer, Oezkul, Poeschl;