Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Kapfenberg gewinnt in Traiskirchen denkbar knapp!

11.03.2019 - von Paul Handler


Kapfenberg gewinnt in Traiskirchen denkbar knapp!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS halten lange mit den Kapfenberg Bulls mit und verlieren erst im Schlussabschnitt etwas den Anschluss. Ray & Co. geben aber dennoch nie auf und blicken dem nächsten Heimspiel am Donnerstag positiv entgegen.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. Kapfenberg Bulls 66:70 (15:14, 27:26, 46:47)

Vor dem Spiel werden Danek und Ray für ihr jeweils 500. Spiel in der ADMIRAL Basketball Bundesliga geehrt. Beide stehen dann auch in der Starting Five von Coach Kostic neben Güttl, Andjelkovic und Rados. Bei den Bulls beginnen die Legionäre Vujosevic, Wilson, Ford, Nelson-Henry sowie Sportdirektor-Sohn Schrittwieser. Die Anfangsminuten gehören den Steirern, die nach vier Minuten mit 5:12 voran liegen. Ray mit vier Freiwürfen in Folge und Schmit mit einem Lay Up verkürzen aber auf -1. Mit seinen einzigen zwei Punkten der Begegnung bringt Rados die Löwen zur ersten Viertelpause mit 15:14 in Front.

Auch im zweiten Viertel ist die Defense auf beiden Seiten sehenswert. Es gibt keine leichten Abschlüsse unter den Körben und die Werfer werden stark verteidigt. Dennoch können sich die LIONS etwas absetzen und nach 18 Minuten steht es 27:21. Bis zur Schlusssirene verkürzen die Bulls aber und es geht mit einem 27:26 in die Halbzeitpause

Auch im dritten Abschnitt wechselt die Führung mehrmals, insgesamt gibt es über die gesamten 40 Minuten 14 davon. Während sich bei den LIONS Ray nach seiner Knöchelverletzung treffsicher zeigt, ist es beim Meister immer wieder Wilson, der den LIONS Kopfschmerzen bereitet.

Mit 46:47 geht es in die letzten zehn Minuten.Schrittwieser trifft in der ersten Offense einen schwierigen Dreier zur +4 Führung der Bulls und in Folge setzen sich die Bulls erstmals seit der Startphase etwas ab. Zwar sind Danek & Co. bemüht sich noch einmal zurückzukämpfen, aber das Wurfglück ist heute einfach nicht auf ihrer Seite. Zwar gelingt in den letzten zwei Minuten ein 9:2 Run, der Sieg der Kapfenberger ist aber nicht mehr in Gefahr. Das Spiel endet 66:70 für die Steirer.

Ray 19, Güttl 15, Danek 11, Schmit 7, Suljanovic 4, Schönerstedt, Gentner je 3, Andjelkvoic, Rados je 2; Lesny, Zdravkovic

Tabelle ABL
Nächste Termine
Endstand

66

70

Scorer
Ray 19, Guettl 15, Danek 11, Schmit 7, Suljanovic 4, Schoenerstedt, Gentner je 3, Andjelkvoic, Rados je 2; Lesny, Zdravkovic