Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Die naechste Runde fuehrt zum BC Hallmann!

04.01.2019 - von Paul Handler


Die naechste Runde fuehrt zum BC Hallmann!

Wenig Pause bleibt den ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vor der 16. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga. Bereits am Sonntag treffen Benedikt Güttl & Co. in Wien auf den BC Hallmann Vienna.

BC Hallmann Vienna vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS am Sonntag, den 6. Jänner um 18 Uhr im Hallmann Dome. Wien 10. Bezirk

Die Rolle des Löwenrudels in der ADMIRAL Basketball Bundesliga hat sich schlagartig geändert. War man vor wenigen Wochen mit Drago Brcina und Jozo Rados ein noch sehr erfahrenes und Inside stark besetztes Team, wird in den nächsten Wochen und Runden kleine Brötchen gebacken werden müssen. Gegen Wels zeigte Coach Zoran Kostic bereits wie die Spielweise bis zur Rückkehr von Rados aussehen soll: Eine höhere Rotation mit den jungen Spielern und ein schnelleres Tempo in der Offense. Im ersten Viertel gegen die Flyers funktionierte diese Taktik auch bereits äußerst gut, danach machte sich die noch große Unerfahrenheit im Kader und körperliche Unterlegenheit gegen Davor Lamesic & Co. bemerkbar.

Körperlich unterlegen werden die LIONS auch am Sonntag beim BC Hallmann Vienna sein, auch wenn das nach der ersten Begegnung im Lions Dome kaum zu glauben ist. Das Löwenrudel agierte damals eben noch mit Brcina und Rados und die Wiener ohne Center David Haughton. Der Legionär aus Amerika verzeichnet in bisher sieben absolvierten Spielen 12,6 Punkte und 10 Rebounds pro Partie und ist mit genau 2,00 m der einzige „Lange“-Spieler von Ex-LIONS Coach Luigi Gresta. Der Gameplan des Team sieht ohnehin viel Shooting von jenseits der Dreierlinie vor, was die Löwen im ersten Aufeinandertreffen bereits zu spüren bekamen. Flo Trmal & Co. erzielten ein ABL-Season High mit 19 erzielten Dreiern bei gerade einmal 34 Versuchen und setzen sich 83:91 in Traiskirchen durch.

Durch die veränderte Ausgangslage werden die LIONS mit Sicherheit als Außenseiter in das Spiel gehen. Die nächsten Wochen werden genützt werden, um den jungen Spielern das Vertrauen zu geben und sich weiterzuentwickeln. Auch Kapitän Bene Güttl muss sich an die aktuelle Lage erst gewöhnen, hat für die Partie gegen Wien allerdings Hoffnung: "Diese Umstellung ist alles andere als leicht, das hat man beim Spiel gegen Wels gesehen. Die Schlüsselspieler müssen noch mehr Verantwortung übernehmen und nur mit vollstem Einsatz können wir die nächsten Spiele gewinnen. Wien spielt ähnlich wie wir ohne richtigen 5er. Wenn wir es schaffen Detrick in Schach zu halten sowie beim Rebound nicht allzu sehr unterlegen zu sein, dann können wir dieses Spiel gewinnen!"

Vollsten Einsatz des Löwenrudels haben wir bereits über 40 Minuten gegen Wels gesehen und wird es auch in Wien sicher geben, hoffentlich mit der #LionsNation im Rücken. Zeigen wir einmal mehr, wer die besten Fans dieser Liga hat und nehmen wir zusammen den gerade einmal 25 Autominuten entfernten Hallmann Dome ein!