Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Spitzenspiel am Traunsee!

28.12.2018 - von Paul Handler; Foto: Franz Michalski


Spitzenspiel am Traunsee!

Nach dem Sieg gegen die Vienna D.C. Timberwolves geht es fuer die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS zum Abschluss des Jahres 2018 gegen die Swans Gmunden. Im schwierigen Spiel am Traunsee wollen Benni Danek & Co. ihre Chancen nuetzen und zur Tabellenspitze aufschliessen.

Swans Gmunden vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS am Samstag, den 29. Dezember 2018 um 19 Uhr und ab 18:55 Live auf Sky Sport Austria

Nach drei Pflichtspielniederlagen in Folge haben die LIONS am Stefanitag wieder einen Erfolg einfahren können. Vor einer tollen Kulisse im Lions Dome setzten sich die Löwen mit 78:77 knapp gegen die Timberwolves durch. Dabei ließen es Benni Danek & Co. am Ende unnötig spannend werden, denn die LIONS führten nach einer starken Peformance zur Mitte des vierten Viertels bereits mit zwölf Punkten. Nach einigen Minuten ohne Score bewies das Guard-Duo Benedikt Güttl und Danek aber ihre Nerven von der Linie und sicherten den Sieg.

Ähnlich knapp lief es bei den Swans Gmunden in der letzten Runde. Im Heimspiel gegen Graz lagen die Oberösterreicher lange zurück. Anton Maresch & Co. zeigten nämlich gegen den aktuellen Tabellenführer der ADMIRAL Basketball Bundesliga eine beherzte Leistung. Doch in der Schlussphase setzte sich die Qualität von Enis Murati & Co. doch noch durch, die Swans gewannen die Partie mit 81:74.

Eine Hiobsbotschaft bekamen die Gmundner bereits beim Warm Up gegen die Grazer als Tilo Klette mit einem Stich im Knie W.O. geben musste. Der Kapitän der Schwäne kam erst vor kurzem von einer Meniskusverletzung zurück zum Team und ist auch als 41-jähriger immer noch eine wichtige Stütze im Team. Ob er gegen die Löwen einsatzbereit ist, wird erst wieder beim Warm Up entschieden. Wie wichtig der Wahlösterreicher für den Vizemeister ist, hat sich bereits beim ersten direkten Duell zwischen Traiskirchen und Gmunden gezeigt. Mit 19 Punkten war Klette Topscorer der Swans und schickte das Spiel mit einem unglaublichen Buzzer Beater in die Verlängerung. Dass sich die Löwen in der Overtime noch mit 83:79 durchsetzten, hatte die #LionsNation vor allem Shawn Ray zu verdanken. Generell scheint der US-Amerikaner auch in der heurigen Saison unverzichtbar für das Löwenrudel zu sein. Seit seinem Comeback nach der Schulter-OP erzielt Ray gegen die Dukes und Timberwolves im Schnitt 27,5 Punkte und brachte wieder viel neuen Schwung in das Spiel der LIONS. Wenn Ray gegen die Schwäne eine ähnliche Performance auf den Platz bringt und dem gesamten Löwenrudel noch einmal eine defensive Leistungssteigerung gelingt, könnte am Traunsee eine Überraschung gelingen. Aber wirklich nur dann, denn Gmunden ist mit Kapfenberg immer noch das Team2Beat der ABL.