Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Naechste Station - Wels!

02.11.2018 - von Noah Ottenschläger; Foto: Franz Michalski


Naechste Station - Wels!

Die in der ADMIRAL Basketball Bundesliga weiterhin ungeschlagenen ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS wollen am Samstag in Wels den dritten Auswaertssieg der Saison einfahren.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. Raiffeisen Flyers Wels am Samstag, den 2. November 2018 um 19 Uhr in der Raiffeisen Arena Wels

Am Dienstag mussten sich die LIONS in einer hart umkämpften Partie mit 65:77 dem kroatischen Erstligisten KK Vrijednosnice Osijek geschlagen gegeben. Dabei schonte Coach Zoran Kostic nach dem heroischen Overtime-Sieg gegen Gmunden Shawn Ray und verzichtete nach der Anfangsphase auch auf die Nationalteamspieler Benedikt Danek und Jozo Rados. Im Fokus stand daher Spielzeit für die jungen Löwen rund um Oscar Schmit. Kapitän Benedikt Güttl bekam auch etwas mehr Zeit am Spielfeld, zog sich im dritten Viertel aber eine leichte Kopfverletzung zu. Sein Einsatz am Samstag gegen die Raiffeisen Flyers Wels sollte aber nicht in Gefahr sein.

Die Welser mussten vergangenes Wochenende auswärts in Graz eine Niederlage einstecken. Es war ein Spiel mit vielen Führungswechseln, wobei die Grazer sich im vierten Viertel mit einem 13:0 Run von den Flyers absetzten konnten. Für Graz war es der erste Saisonsieg, während die Oberösterreicher nach drei Siegen in Folge (Wien, Fürstenfeld, Kapfenberg) die zweite Saisonniederlage kassierten. Topscorer der Welser war mit 24 Punkten wieder einmal Davor Lamesic. Der Ex-Löwe legt in dieser Saison bisher durchschnittlich 19,4 Punkte auf, ist damit bester Scorer seines Teams. Neben Lamesic wurde der Kader von Coach und Sportlicher Leiter Sebastian Waser zu großen Teilen geändert. Alle Legionäre und Carlos Novas Mateo (Spanien) suchten das Weite. Die Rotationsspieler Thomas Csebits, Erwin Zulic und Elvir Jakupovic sind hingegen geblieben. Aus Oberwart kam Center Benjamin Blazevic nach Wels und am Legionärssektor holte man Dagur Kar Jonsson (Guard) aus Island sowie ein neues US-Trio bestehend aus Jaren Sina (Guard), Demonte Flannigan (Forward) und Addison Spruill Jr. (Forward).

Die neuen Legionäre zeichnen sich bisher im Schnitt für circa 53 Punkte der Flyers verantwortlich und bekommen neben Lamesic die meiste Spielzeit von Coach Waser. LIONS-Guard Danek ist sich sicher, dass die Kontrolle über seinen ehemaligen Teamkollegen in Traiskirchen der Schlüssel zum Sieg sein kann: "Wir dürfen Wels auf keinen Fall unterschätzen, sie haben sich mit starken Legionären verstärkt und haben mit Lamesic einen wahren Anführer am Feld. Wir wollen aber weiter ungeschlagen bleiben und werden dementsprechend auftreten!"

Gelingt es den Welser-Kapitän so gut es geht aus dem Spiel zu nehmen und bringen die LIONS auch sonst die bisher starke Defense wieder auf das Parkett, ist ein Auswärtssieg in Oberösterreich sicher im Bereich des Möglichen!