Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Offensivfeuerwerk f├╝hrt zu sicherem Sieg gegen Wien!

02.04.2018 - von Dominic M├╝hlbacher


Offensivfeuerwerk f├╝hrt zu sicherem Sieg gegen Wien!

In einer intensiven Partie holen die LIONS einen wichtigen Sieg gegen Wien. Die L÷wen bleiben dabei Řber 40 Minuten in ihrem offensiven und defensiven Rhythmus und daraus resultiert ein eindeutiger 98:77 Erfolg.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. BC Hallmann Vienna 98:77 (32:21; 56:47; 74:65)

Die Hausherren starten wie gewohnt mit Güttl, Danek, Ray F. Trmal und Brkic. Ex-LIONS Coach Gresta vertraut auf Gvozden, Dowell II, Detrick, Altmeister Stazic und Hubalek. Den Wienern gelingt auch der bessere Start und sie gehen mit 2:5 in Führung. Ein Dreier von Danek weckt die Löwen dann auf und Traiskirchen spielt eine konzentrierte Offense nach der anderen. Der daraus resultierende Run bringt die LIONS mit 20:10 voran, ehe die Hallmänner angeführt von Stazic und Hubalek mehrere Dreier treffen, die sie zurück bringen. Das Viertel endet mit einem Steal und Dreipunkter von Güttl und einem Stand von 32:21.

Das Visier der Gäste bleibt weiterhin gut eingestellt und während sich die Löwen jeden Punkt hart erarbeiten müssen, treffen die Wiener teilweise schwierige Dreipunkter und gestalten die Partie so offen. Güttl & Co. nutzen immer wieder defensive Schwächen ihrer Gegner aus und können so den BC Hallmann auf Abstand halten. Nach einer intensiven ersten Spielhälfte steht es 56:47. Vor allem die Offense beider Teams ist an diesem Tag mehr als sehenswert.

Die LIONS kommen gut eingestellt aus der Kabine und bauen ihre Führung weiterhin aus. Ein Jumpshot von F. Trmal und ein Dreier von Danek bringen die Löwen mit 70:53 voran. Dann kommt wieder eine Antwort von Wien. Erneut ist es Stazic der schwierige Würfe trifft, obwohl er von F. Trmal eng verteidigt wird. Mit +9 geht es in den Schlussabschnitt.

Dort fehlen den Wienern langsam die Kräfte. Coach Gresta vertraut auf einer Sechser-Rotation und die aggressive Defense der Löwen ermüdet die sechs Akteure der Hallmänner mit fortdauernder Partie immer mehr. Das wirkt sich auf die Trefferquote von Stazic & Co. aus. In der ersten Halbzeit treffen die Wiener noch 9 von 14 Dreiern, in Hälfte zwei nur mehr 4 von 16. Danek und seine Teamkollegen bleiben in der Offensive über 40 Minuten konstant und das bringt den eindeutigen 98:77 Sieg.

F. Trmal 25, Danek 23, Brkic 16, Ray 15, Güttl 7, Duck 6, M. Trmal 4, Suljanovic 2, Chrigui;

Foto: Branko

Tabelle ABL
N├Ąchste Termine
Endstand

98

77

Scorer
F. Trmal 25, Danek 23, Brkic 16, Ray 15, Güttl 7, Duck 6, M. Trmal 4, Suljanovic 2, Chrigui;