Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS kämpfen sich zu viertem Derbysieg!

29.03.2018 - von Paul Handler


LIONS kämpfen sich zu viertem Derbysieg!

Auch das vierte N-Derby der Saison geht an die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS. In einem spannenden Spiel gehen Ray & Co. trotz groer Foulprobleme mit 66:73 als Sieger vom Feld.

BK Klosterneuburg Dukes vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS 66:73 (15:25, 35:44, 52:55)

Die Dukes müssen in ihrem Heimspiel auf Ex-Löwe Jurice Blazevic verzichten. Auf der Gegenseite muss Andjelkovic das Bett hüten und fällt daher kurzfristig aus. Die Gastgeber starten mit Bauer, Burgemeister, Ex-Löwe Vay und den Legionären Miletic und Bavcic. Coach Kostic schickt die gewohnte Line-Up mit Danek, Güttl, Ray, F. Trmal und Brkic zu Beginn aufs Feld. Den besseren Start erwischen die Löwen, die mit 5:0 in Führung gehen. Ein unsportliches Foul der LIONS und Freiwürfe nach Foul an Vay bescherte den Zuschauern aber schnell den Ausgleich. Nun ist wieder Traiskirchen mit ihrem schnellen Basketball am Zug und beim Stand von 10:20 nimmt Dukes-Coach Perica eine Auszeit. Ray & Co. bleiben aber am Drücker und führen nach zehn Minuten mit 15:25.

Im zweiten Viertel wird das Spiel auf beiden Seiten hektischer und bei Traiskirchen müssen Brkic und F. Trmal mit vier bzw. drei Fouls als Vorsichtsmaßnahme auf die Bank. Güttl & Co. lassen sich von diesem Umstand und auch von zwei technischen Fouls nicht aus der Ruhe bringen und gehen mit einem neun Punkte Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die Dukes starten mit sehr viel Energie in das dritte Viertel und die LIONS bringen nicht mehr den selber Druck auf die Werfer zustande wie in der ersten Hälfte. Resultat ist ein 13:0 Run und die Klosterneuburger führen plötzlich mit 48:44. Nach fünf Minuten konnte Traiskirchen zum ersten Mal nach der Pause anschreiben und scheint aus dem Tief herauszufinden. Vor dem letzten Abschnitt steht es 52:55 für die LIONS.

Nun war es das erwartet spannende NÖ-Derby. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften bis zum Umfallen. Trotz großer Foulprobleme - gleich mehrere Spieler sind am Ende mit vier Fouls belastet - bleiben die Löwen über das gesamte Viertel immer knapp voran. Kurz vor Schluss beim Stand von 64:66 haben die Dukes die Chance auf den Gleichstand, der Ball findet aber nicht in den Korb und auf der Gegenseite erhöht Ray auf +4. Die LIONS treffen dann ihre Freiwürfe, gewinnen mit 66:73 im Dukes Castle und gehen auch im vierten Derby der Saison als verdienter Sieger vom Feld!

Ray 19, Güttl 17, F. Trmal 15, Suljanovic 9, Brkic 8, Danek 3, M. Trmal 2, Duck; Chrigui

Tabelle ABL
Nächste Termine
Endstand

66

73

Scorer
Ray 19, Güttl 17, F. Trmal 15, Suljanovic 9, Brkic 8, Danek 3, M. Trmal 2, Duck; Chrigui