Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS scheitern im Cup in Double OT!

08.02.2018 - von Dominic Mühlbacher


LIONS scheitern im Cup in Double OT!

In einem wahren Overtime-Krimi verpassen die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS knapp den Einzug in das österreichische Cup Final-4. Mit 95:99 müssen sich die Löwen auswärts den Fürstenfeldern geschlagen geben.

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS 99:95 (11:14; 38:34; 58:51; 70:70; 78:78)

Für die Steirer starten Ernst, Car, Gaspar, Reyes und Gordon. Coach Kostic vertraut wie gewohnt auf Danek, Güttl, Ray, F. Trmal und Brkic. Vom Beginn weg läuft das Spiel der LIONS nicht nach Plan. Beide Teams wirken eher nervös und mehrere Bälle werden von den Traiskirchnern ins Out befördert. Trotzdem werden keine einfachen Körbe der Fürstenfelder zugelassen und die LIONS gewinnen den ersten Abschnitt mit 14:11.
In den zweiten zehn Minuten finden beide Teams besser in die Partie und es läuft offensiv effizienter. Bis kurz vor der Pause ist es ein offener Schlagabtausch zwischen den Löwen und den Panthers. In der letzten Spielminute der letzten Hälfte ziehen die Hausherren angeführt von Car ein wenig davon und gehen mit +4 in Führung.

Mit schwachem Boxout geht’s in die zweite Halbzeit und das nutzen die Steirer schamlos aus. Vor allem das Inside-Duo Reyes & Gordon kommt zu einfachen Chancen. Mehrere gute Aktionen von Andjelkovic halten die LIONS in dieser Phase im Spiel, trotzdem vergrößert sich der Vorsprung der Panthers auf +7.
Der Schlussabschnitt gehört zunächst den Löwen. Mit einer guten Teamleistung kämpfen sich Benedikt Güttl & Co. Punkt um Punkt zurück. Doch ein unsportliches Foul mit anschließendem Dreipunkter der Hausherren bringt die LIONS wieder in Rückstand. Zwei Minuten vor dem Ende stellt Marmax Trmal mit einem Dreier auf Gleichstand. In der letzten Spielsequenz haben die LIONS die 70:68 Führung, welche die Panthers ausgleichen. Der letzte Wurf der Traiskirchner verfehlt sein Ziel und es geht in die Verlängerung.

Dort fasst sich das Team von Coach Kostic, angetrieben vom Erfolg in den letzten Spielminuten, ein Herz und verteidigt um einiges aggressiver als in den ersten drei Spielabschnitten. Einfache Punkte werden von Danek und Brkic erzielt, aber gleichzeitig werden die Gegner auch immer wieder durch Fouls an die Freiwurflinie geschickt, wo sie konstant treffen. Ray vergibt in den letzten zwei Angriffen gute Chancen und somit geht es mit einem Stand von 78:78 in die ‚Double-Overtime‘!

Youngster Ernst, der einen Sahnetag erwischt, eröffnet die zweite Verlängerung mit einem Dreier. Kapitän Güttl antwortet mit zwei eigenen Dreipunktern und drei Minuten vor Schluss führen die LIONS mit fünf Zählern. Aber Ernst hat die passende Antwort parat und trifft erneut von ‚Downtown. Zwei Freiwürfe und ein Dreier von Car, sowie ein dritter Dreipunkter von Ernst sind zu viel für die LIONS und die Partie geht nach einer kämpferischen Leistung an die Panthers, die in das Cup Final-4 aufsteigen.

Ray 20, Güttl 18, F. Trmal 14, Andjelkovic 12, Brkic 11, Danek 9, Suljanovic 6, M. Trmal 5, Duck; Chrigui, Weidner;

Foto: Pictorial/ A.Novak

Tabelle ABL
Nächste Termine
Endstand

99

95

Scorer
Ray 20, Guettl 18, F. Trmal 14, Andjelkovic 12, Brkic 11, Danek 9, Suljanovic 6, M. Trmal 5, Duck; Chrigui, Weidner;