Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS zu Gast bei sieglosen Grazern!

06.01.2018 - von Paul Handler


LIONS zu Gast bei sieglosen Grazern!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS müssen nach dem Sieg gegen Tabellenführer Gmunden an das andere Ende der Tabelle. Am Sonntag wartet Graz in der ADMIRAL Basketball Bundesliga.

UBSC Raiffeisen Graz vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS am Sonntag, den 7. Jänner 2018 um 18 Uhr in der Unionhalle Graz

Etwas überraschend gingen die LIONS am Donnerstag gegen Gmunden als Favorit in das Top-Spiel der Runde. Der Tabellenführer musste nämlich kurzfristig auf seine beiden echten Center verzichten und spielte daher mit klarem Größennachteil. Angeführt vom weiterhin in Top-Form agierenden Benni Danek starteten die Löwen mit einem 10:0 Lauf in das Spiel und gaben die Führung über das gesamte Spiel nicht mehr ab. Zwischenzeitlich führten das Löwenrudel sogar mit 26 Punkten, am Ende stand ein 95:82 Sieg am Scoring Board und das Ende der zwölf Spiele Siegesserie der Swans wurde besiegelt. Damit rücken die LIONS und Meister Kapfenberg den Oberösterreichern auf zwei Siege in der Tabelle der ADMIRAL Basketball Bundesliga heran.

Weit entfernt von der Tabellenspitze ist weiterhin der UBSC Raiffeisen Graz. Dem nächste Gegner von Shawn Ray & Co. ist in der laufenden Saison noch immer kein Sieg gelungen und die Grazer sitzen damit abgeschlagen am Tabellenende. Äußerst knapp am ersten Sieg dran waren die Murstädter aber am Freitag, als man gegen Wien eine +16 Führung aus der Hand gab. Coach Markus Galle ließ gegen die Hallmanner nur ein 8-Mann Rotation auf den Platz und vier Spieler mussten über 40 Minuten am Feld stehen. Im letzten Viertel gingen dem UBSC dann die Kräfte aus und der Abschnitt ging mit 29:18 an die Wiener. Schlussendlich siegten Stjepan Stazic & Co. mit 80:77. Der diese Woche präsentierte Neuzugang Silvio Mendes Mateus spielte dabei nur knappe fünf Minuten und blieb punktelos. Offensiv getragen wird das Spiel weiterhin vom Trio Anton Maresch, Matthieu Gamberoni und Darien Nelson-Henry, die zusammen 56 Punkte gegen Wien erzielten. Die erste Begegnung zwischen Traiskirchen und Graz entschieden die Löwen mit 100:60 klar für sich.

Coach Zoran Kostic gab seinen Spielern nach dem Überraschungssieg gegen Gmunden einen Tag Pause, um die Akkus wieder aufzuladen. Der Sieg gegen die Swans war nämlich hart umkämpft und hat so einige Blessuren gekostet. Benni Danek – mit 26 Punkten am Donnerstag Topscorer – ist nach einem Schlag auf dem Knie gegen Gmunden aktuell nicht in der Lage zu trainieren und für das Graz-Spiel mehr als fraglich. Über einen Einsatz wird erst kurz vor Spielbeginn entschieden. Sicher am Platz stehen wird wieder Kapitän Bene Güttl, der vor dem Spiel davon sprach: „die Grazer sicher nicht zu unterschätzen, der Favoritenrolle gerecht zu werden und den Pflichtsieg zu holen.“ Lassen die LIONS dem Trio Marsch, Henry und Gamberoni zusätzlich nicht zu viel Platz zum Spielen und bleiben sie bis zum Ende geduldig, sollte dem zweiten Saisonsieg gegen Graz nichts im Wege stehen.