Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Ray & Co. beenden Siegesserie der Swans!

04.01.2018 - von Paul Handler


Ray & Co. beenden Siegesserie der Swans!

Die ARKADIA TRAIKSIRCHEN LIONS haben für eine weitere Überraschung in der ADMIRAL Basketball Bundesliga gesorgt. Der ersatzgeschwächte Tabellenführer Gmunden muss nach zwölf Siegen in Serie mit einer 95:82 zurück nach Oberösterreich fahren.

ARKADIA TRAISKRICHEN LIONS vs. Swans Gmunden 95:82 (25:19, 51:38, 77:56)

Bei den LIONS fehlen weiterhin Payton und Suljanovic. Bei den Gmundern muss überraschend - neben dem verletzten Gaidys - auch der zweite große Spieler Tilo Klette aufgrund einer Grippe aussetzen. Coach Kostic beginnt wieder mit Danek, Güttl, Ray, Brkic und diesmal F. Trmal anstelle von Andjelkovic. Swans-Coach Wimmer lässt Murati, Mitchell, Blazan, Linortner und US-Oldie Wesby starten. Angeführt von Danek, der gleich zu Beginn zwei Würfe mit Foul trifft, übernimmt das Löwenrudel das Kommando und führt nach wenigen Angriffen mit 10:0. Nach einer Auszeit der Swans kontern Mitchell & Co., stellen auf -3 nach vier gespielten Minuten. Die Löwen werden aber schon jetzt öfters an die Freiwurflinie geschickt, da die größenmäßig klar unterlegenen Gäste aufgrund ihres körperbetonten Spielstils viele Fouls kassieren. Ex-Löwe Friedrich verkürzt kurz vor der Sirene mit einem Dreipuntkewurf auf 25:19.

Im zweiten Abschnitt muss Gmunden weiterhin hart in der Zone gegen Brkic und Andjelkovic arbeiten, wodurch sich viele offene Würfe für die LIONS-Guards ergeben. Der Vorsprung der Löwen wird daher langsam aber doch immer größer und Danek stellt mit seinem dritten And-1 der Partie bereits nach 15 Spielminuten auf +16 für Traiskirchen. Murati und der angeschlagene Friedrich wollen sich aber nicht so leicht abschütteln lassen und verkürzen bis zur Halbzeitpause auf 51:38.

Die zweite Hälfte eröffnet Ray mit einem getroffenen Mitteldistanzwurf, Wesby kontert mit einem guten Move unter dem Korb. Wieder ist es Danek, der die Swans zum Verzweifeln bringt, diesmal mit einem Dreipunktewurf. Insgesamt gelingen dem Point Guard in der Partie 28 Punkte und zusätzlich verteilt er noch acht Assists an seine Mitspieler. Gmunden gibt aber weiterhin nicht auf, kurz vor Viertelende verkürzt Blazan mit einem 3-Punkte Spiel auf -18 und lässt die Oberösterreicher noch einmal hoffen. Wieder Danek stellt mit einem weiterem Dreier aber auf 77:56 vor dem letzten Abschnitt.

In die letzten zehn Minuten starten die LIONS mit einem 8:3 Run, erhöhen damit auf +26 und entscheiden das Spiel frühzeitig. Bis zum Spielende kann Coach Kostic viel rotieren, der klare Vorsprung schmilzt zwar noch etwas. Der beeindruckende 95:82 Sieg für das Löwenrudel steht aber nicht mehr in Gefahr.

Danek 26, Brkic 21, Ray 18, Güttl 12, M.Trmal 7, F. Trmal 6, Andjelkvoic 5, Chrigui, Duck, Weidner, Zdravkovic

Tabelle ABL
Nächste Termine
Endstand

95

82

Scorer
Danek 26, Brkic 21, Ray 18, Guettl 12, M.Trmal 7, F. Trmal 6, Andjelkvoic 5, Chrigui, Duck, Weidner, Zdravkovic