Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Traiskirchner Junglöwen gewinnen Raubkatzenduell!

05.02.2017 - von Stefan Grassegger


Traiskirchner Junglöwen gewinnen Raubkatzenduell!

Im Vorspiel der Bundesligabegegnung zwischen den Panthers aus Fürstenfeld und den Traiskirchen Lions, kann sich das Heimteam souverän mit 97:61 durchsetzen.

U19: LIONS – Fürstenfeld Panthers 97:61 (19:13, 45:27, 69:43)

Obwohl die Gäste aus der Oststeiermark das Spiel mit zwei Dreipunktewürfen starten, schaffen es die Hausherren nach kurzer Zeit sich zu fangen und das Kommando zu übernehmen. U16-Spieler Lesny übernimmt in dieser Phase Verantwortung und schießt die Löwen aus der Distanz zur Führung. Die Kombination Komazec und Lesny zeigt sich für 13 der ersten 19 Punkte verantwortlich. Für das Highlight des ersten Abschnittes sorgt jedoch Ilic, der nach einem Steal einen Schritt innerhalb der Freiwurflinie abspringt und per krachendem Dunking abschließt. 

Viertel zwei beginnt ähnlich wie der erste Abschnitt. Fürstenfeld erweist sich als das wachere Team in den ersten drei Spielminuten. Angetrieben durch die Energie von Ottenschläger und Strof wacht das Team der Coaches Grassegger/Handler in Folge auf. Petar Kos dreht in dieser Phase auf und kann sechs Punkte en suite für sich verbuchen. Auf Seiten der Panthers ist es Porča der einen sehr guten Tag erwischt und die Comeback- Bemühungen der Gäste am Leben hält. Die Löwen ersticken jedoch jegliche Bemühungen im Keim und entscheiden den Abschnitt mit 26:14 für sich.

Nach Seitenwechsel schaffen es die Hausherren, per 10:0 Run, ihre Führung auf 28 auszubauen. Nun sind es Porča und Hajszan die auf Seiten der Panthers erfolgreich scoren können und für einen 6:0 Lauf der Gäste sorgen. Nach einem Timeout fangen sich die Löwen jedoch wieder und ziehen weiter davon. Am Ende des Abschnittes steht es demnach 69:43 für das LZ NÖ-Süd.

Im finalen Abschnitt spielen die Löwen nun sehr guten Offensivbasketball. Zum Einen attackieren die Traiskirchner unnachgiebig in der Transition und erzwingen somit einfache Punkte. Zum Anderen bewegt sich der Ball nun sehr schnell. Dadurch haben Rakic und Co. nun sehr gute Scoringmöglichkeiten, die sie auch zu nutzen wissen. Somit schrauben die Niederösterreicher ihr Punktekonto nochmals hoch. Am Ende steht ein, auch in dieser Höhe verdienter, 97:61 Sieg zu Buche.

„Mit dem Großteil des Spieles können wir heute sehr zufrieden sein. Speziell die Ballbewegung zum Ende der Begegnung hat mir sehr gut gefallen. Unser Ziel muss es nun sein, mit allen Lineups den Ball so gut zu bewegen.“- Coach Stefan Grassegger

 Ilic 20, Lesny 19, Komazec und Kos je 16, Strof 12, Rakic 8, Ottenschläger 6; Markl

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Vienna D.C. Timberwolves/1 MU190/00
2Traiskirchen LIONS Young & Wild0/00
3WAT 3 Capricorns/1 MU190/00
4Basket Flames/1 green MU190/00
5UBC St. Pölten0/00
6Basket Dukes I0/00
7BC Hallmann Vienna 2013 MU190/00
8Alligators MU19/10/00
Tabelle ÖMS
Nr.TeamW/LPunkte
1Basket Dukes15/131
2Oberwart Gunners ÖMS14/230
3BC Hallmann Vienna 201311/527
4ece Kapfenberg Bulls10/626
5Swans Gmunden7/923
6LZ Traiskirchen LIONS Young & Wild5/1121
7WBC Raiffeisen Wels5/1121
8UBSC Raiffeisen Graz3/1319
9BSC Fürstenfeld2/1216
Termine
26.10.2017
19:30
Timberwolves    Lions U19
12.10.2017
19:00
Alligators    Lions U19
04.11.2017
18:00
Lions U19    
12.11.2017
15:30
Lions U19    UBSC
02.12.2017
16:00
Lions U19    Dragons
Endstand

0

0

Scorer
Ilic 20, Lesny 19, Komazec und Kos je 16, Strof 12, Rakic 8, Ottenschläger 6; Markl
Video