Akradia Traiskirchen Lions
Raubkatzen im direkten Duell um Platz 6

Raubkatzen im direkten Duell um Platz 6

Für die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS geht es kommenden Samstag um die Absicherung ihres Top-6 Platzes. Mit einem Sieg gegen die Fürstenfeld Panthers würden Detrick & Co. also einen großen Schritt Richtung Play-Offs der ADMIRAL BASKETBALL BUNDESLIGA machen.

Fürstenfeld Panthers vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS am Samstag, den 18. März um 19 Uhr in der Stadthalle Fürstenfeld

Die Erwartungshaltung vor dem letzten Wochenende war klar, Siege gegen Wels und Kapfenberg sollten den Löwen gute Chancen auf die Top-4 im Grunddurchgang bringen, nach den letzten Leistungen eigentlich auch kein zu weit hergeholtes Ziel. Doch die plötzliche Verletzung von Topscorer Fabricio Vay am Rücken machten diesen Plänen mehr oder weniger einen Strich durch die Rechnung. Gegen Wels gab es dennoch einen überzeugenden Sieg, vor allem dank des Trios Danek, Detrick und F. Trmal, die zusammen 74 der erzielten 87 Punkten beisteuerten. Im Spiel gegen Kapfenberg merkte man dem Team von Coach Luigi Gresta aber bereits die Anstrengungen der verkürzten Rotation an, trotzdem konnten die LIONS sich bis in die Overtime retten, wo am Ende einfach die Kraft und Konzentration fehlte. In der Tabelle der ADMIRAL BASKETBALL BUNDESLIGA geht es durch die Ergebnisse der Doppelrunde ganz knapp her. Platz 4-6 mit Wels, Wien und den Löwen liegen punktegleich. Kapfenberg konnte sich mit zwei Siegen Vorsprung etwas absetzen und die Fürstenfeld Panthers lauern mit einem Sieg Rückstand auf Rang 7.

Das Spiel der Löwen am Samstag gegen die Panthers könnte die Fürstenfelder im Play-Off Rennen also weit zurückwerfen. Die letzten Ergebnisse der Steirer waren durchwachsen, aus den letzten fünf Spielen gab es zwei Siege. Bei Meister Oberwart gab es letzten Freitag eine klare Niederlage. Was im Burgenland aber wirklich schmerzte, war die Knieverletzung von Topspieler Marko Car. Der Kroate fällt auf unbestimmte Zeit aus und wird auch gegen Traiskirchen fehlen. Die Wichtigkeit von Car im Spiel der Panthers ist unbestritten, seit drei Jahren in Österreich dominiert der Kroate die Liga wie kaum ein anderer, in der bisherigen Saison legt er im Schnitt knapp über 20 Punkte und sechs Assists auf. Fürstenfeld scheint die Play-Offs trotz der Verletzung noch lange nicht aufzugeben, in Graz zeigte das Team von Coach Pit Stahl die richtige Reaktion und gewann mit 76:64. Auch Co-Trainer Stefan Grassegger sieht im Fehlen von Car die große Gefahr: „Wir sind gewarnt vor einem harten Fight und erwarten ein schwieriges Spiel, auch wenn Fürstenfelds bester Spieler Car fehlt, denn ein verwundetes Tier ist bekanntlich am gefährlichsten!“

Den LIONS hingegen könnte ihr Topscorer in der Steiermark bereits wieder zur Verfügung stehen, denn Vay wurde am Rücken behandelt und konnte am Donnerstag bereits wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Ob es für einen Einsatz reicht, wird aber erst kurzfristig entschieden, eine schlimmere Verletzung soll natürlich vermieden werden. Sicher nicht dabei in der Steiermark ist Terrence Ayree, der mit seinem Knöchelbruch noch weiter pausieren muss. Aber egal ob mit Vay oder ohne, Traiskirchen braucht diesen Sieg unbedingt. Nach diesem Duell gibt es nämlich nur noch vier weitere Meisterschaftsspiele, es zählt also jeder Punkt in dieser Phase. Damit der vierte Erfolg im vierten Spiel gegen die Panthers gelingt, können auch die Fans der Löwen helfen. Zusammen wird in Fürstenfeld ein weiterer Sieg gelingen!



Autor: Paul Handler

 



 

   
Robas Lund 62501SR4 DX Racer1 Chefsessel mit Armlehnen, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot